Vortrag „Klimafreundliche Heiztechnik – Chancen, Pflichten, Förderprogramme“

22. November 2022
19:00 Uhr
Stadtteil- und Familienzentrum Am Mühlbach, Vogesenstraße 14a, 77652 Offenburg

Das Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung enthält verschiedene Maßnahmen, die zur Minderung der Treibhausgase im Gebäudebestand führen sollen. Dazu zählen die CO2-Abgabe auf fossile Energieträger und das Verbot zum Einbau von Ölheizungen ab 2026. Für Hausbesitzer in Baden-Württemberg gilt darüber hinaus schon seit 2015 der Pflichtanteil von 15 Prozent erneuerbare Energien (für Heizungen und Warmwasserbereitung) beim Heizungsaustausch. Und die Anforderungen werden strenger. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Möglichkeiten zur Gesetzeserfüllung und informiert über die aktuell geltenden Förderbedingungen für den Umstieg auf erneuerbare Energien und Verbesserungen der Effizienz. Dabei werden die vielseitigen Alternativen aufgezeigt und im Detail mit den entsprechenden Vor- und Nachteilen vorgestellt.

Vom 11. Oktober bis 30. November findet die Kampagne Klimafit im Quartier im Sanierungsgebiet „Bahnhof-Schlachthof“ statt. Wöchentlich bieten die Stadt Offenburg und die Ortenauer Energieagentur Vorträge zu Klimaschutz, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien an. Zudem wird im Zeitraum der Kampagne für die Hauseigentümer*innen und Bewohner*innen des Sanierungsgebiets der Eigenanteil für einen Energie-Check von der Stadt Offenburg übernommen.

Folgende Termine stehen noch an:

08.11. bio.og – Beratung und Förderung für die Begrünung Ihres Zuhauses

15.11. Fernwärmeausbau im Sanierungsgebiet – Ausbauplanung der Wärmeversorgung Offenburg

22.11. Klimafreundliche Heiztechnik – Chancen, Pflichten, Förderprogramme

29.11. Bundesförderung für moderne und effiziente Gebäude